Welche Untersuchung für wen?

Kalkscore ohne Kontrastmittel

Diese Vorsorgeuntersuchung dient dem Nachweis oder Ausschluss von verkalkten Plaques (Auslöser für Herzinfarkt) in den Koronargefäßen bei Beschwerdefreiheit und mit­­tle­­rem Risiko (ca. ein Drittel der Bevöl­ke­rung, siehe herzscan.de)**.
Die Strahlenbelastung ist ver­gleich­­bar mit einem Interkon­tinental Hin- und Rückflug (ca. 0.1 mSv***).

 

Herz-CT mit Kontrastmittel und 3D Angiografie

Diese Untersuchung wird angewen­det bei unklaren Brustschmerzen und bei Verdacht auf eine Koronare Herz­erkrankung beziehungsweise zum Aus­schluss einer Koronaren Herzerkrankung bei niedrigem bis mittlerem Risiko**. Hier werden auch nicht-verkalkte Plaques sicht­bar. Strahlenbelastung: ca. 1 mSv (erlaubte Strahlenbelastung für schwangere Frauen: 1 mSv)

 

Für Wen?

Die Untersuchung ist sinnvoll für Frauen und Männer ab ca. 40 Jahren und abhängig vom persönlichen Risikoprofil (Cholesterin, Herz­in­farkt in der Familie, Nikotin etc.). Zur Risikoberechnung finden Sie weitere Informationen unter:


Herzscan.de

Was kostet die Untersuchung?

Egal ob Sie Privat- oder Kassen­patient sind – bei uns können Sie sich checken lassen:

Kalkscore

(Herz-CT ohne Kontrastmittel)
inkl. anschließender Beratung



 

227 €
Herz-CT mit 3D Angiografie

(mit Kontrastmittel)
inkl. anschließender Beratung



443 €

Die Kosten im Einzelnen sind ab­­hängig vor Ihrer individuellen Krankenversicherung, werden nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) berechnet und in der Regel von den privaten Krankenversiche­rungen vollständig übernommen.

Nach der Untersuchung und ärzt­lichen Befundbesprechung setzen wir Behandlungs­em­pfehlungen gegebenenfalls gleich vor Ort um, unabhängig von Ihrer Versicherung.

 

 

** Untersuchung gemäß Leitlinien-Empfehlung der Europäischen und Amerikanischen Herzgesellschaften.

*** mSv = Millisievert. Sievert ist eine Maß­ein­heit zur Bestimmung der Strahlen­belastung und wird bei der Analyse des Strahlenrisikos verwendet.