Auszeichnung beim Deutschen Herzkongress

Nürnberger Kardiologe Dr. Martin Laser beim Deutschen Herzkongress in Mannheim ausgezeichnet

Auf dem alljährlichen größten deutschen Kardiologentreffen der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz- und Kreislaufforschung in Mannheim mit über 6400 Teilnehmern wurde der Nürnberger Kardiologe Dr. Martin Laser am 2. April 2005 mit dem Rudolf-Thauer-Preis ausgezeichnet. Die Ehrung wurde dem Kardiologen und seiner Arbeitsgruppe für seine aktuellen Forschungsergebnisse bei der Herzinfarktheilung erteilt. 

Die Gruppe um Dr. Laser konnte ein neues Protein identifizieren („SPARC“), welches maßgeblich an der Steuerung der Heilungsprozesse nach Herzinfarkt beteiligt ist und möglicherweise auch in Zukunft beim Patienten zur Beurteilung der Infarktheilung gemessen werden kann. Die Arbeiten des Nürnberger Kardiologen stammen noch aus seiner Zeit an der Medizinischen Universitätsklinik Würzburg. Neben dem Forschungsschwerpunkt Herzinfarkt konnte der Mediziner auch bereits eine neue Methode zur Verhinderung der Restenose (Gefäßwiederverengung) nach Herzkatheteruntersuchung mit Ballonaufdehnung und Stentimplantation („Gefäßstütze“) patentieren lassen sowie einen eigenen Medikamenten-freisetzenden („drug-eluting“) Stent entwickeln.

Die neuen Methoden werden derzeit in einer internationalen Kooperation mit der US-Forscherin Frau Prof. Virmani, Washington, DC, und Mitarbeitern aus Dr. Laser’s Forschungsgruppe etabliert.

Seit 1. April 2005 ist der Mediziner im Nürnberger Norden als niedergelassener Kardiologe in eigener Praxis (Gemeinschaftspraxis Dr. Pfoch/Dr. Laser) tätig und wird sich nun ausschließlich der Patientenversorgung widmen. Die Forschungsaktivitäten wird Herr Dr. Laser nun nur noch aus der „Ferne“ verfolgen und „höchstens“ gelegentlich beratend mitwirken, neben seinen Lehrverpflichtungen im Rahmen der Habilitation an der Universität Würzburg. 

 

Hier die Urkunde der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. als PDF einsehen.

 

Übergabe der Auszeichnung